Gebühren für Abendschule sollen sinken


Die SPD-Gemeinderatsfraktion setzt sich für die Senkung der Gebühren für die Abendschule in Karlsruhe ein. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Doris Baitinger hat sich deshalb mit einem Brief an Oberbürgermeister Frank Mentrup gewandt und um eine Erhöhung der Zuschüsse für die Volkshochschule gebeten. Wörtlich heißt es in dem Schreiben an das Stadtoberhaupt: „Sie werden mir sicher beipflichten, dass wir mit dieser Investition ein Stück mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit in Karlsruhe erreichen werden.“

Hintergrund für die SPD-Initiative sind hohe Gebühren, die für den Besuch der Abendschule derzeit fällig werden. „Für ein Schuljahr auf dem Abendgymnasium werden derzeit über 900 Euro an Gebühren fällig. Wir wollen die Gebühren um 50 Prozent absenken“, erklärt die SPD-Fraktionsvorsitzende Doris Baitinger. Aus SPD-Sicht steht die Stadt gegenüber Menschen, die auf der Abendschule einen höheren Bildungsabschluss anstreben, in der Pflicht: „Die betroffenen Menschen arbeiten hart und drücken oft nach Feierabend noch die Schulbank. Wir sollten Ihnen keine zusätzlichen Steine in den Weg legen“, betont SPD-Stadträtin Yvette Melchien. Die Kosten für eine Absenkung der Gebühren belaufen sich nach Informationen der SPD-Fraktion auf etwa 115.000 Euro im Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.